News

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hainichen 2020

Am 24.01.2020 fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hainichen statt.

Die Kameraden um Wehrleiter Sandro Weiß und Toni Rinke, konnten hierzu eine Vielzahl von Gästen begrüßen. So begaben sich der Bürgermeister Dieter Greysinger, die Gemeindewehrleitung Sven Herklotz und André Moos, Stadträte Sylvio Hännig, Nils Zornstein, Detlef Wittstock, Benjamin Kupey und Danilo Junghans ins Gerätehaus. Trotz der Größe der Kreisfeuerwehrverbandes, lies es sich der Vorsitzende Michael Tatz auch nicht nehmen, die Kameraden der hainichener Wehr zu besuchen.

Im zurück liegenden Jahr wurde die Feuerwehr zu 110 Einsätzen gerufen und nahm an Veranstaltungen wie Parkfest teil und unterstützte das Wolfram Lindner Gedächtnis-Rennen.

Die Anzahl der Dienste, in welcher die Handhabung der Technik und die Taktik zu Einsätzen geschult wurden beläuft sich auf 35 (24 Dienste und 11 technische Dienste). Mit der Teilbeschaffung von neuer Atemschutztechnik, konnte eine wichtige Maßnahme zum Schutz der Kameraden realisiert werden.

Eine erfreuliche Entwicklung konnte der Wehrleiter Sandro Weiß vermelden. Die Anzahl der aktiven Kameraden stieg auf 35. Da jedoch der Platz im Gerätehaus, dank der positiven Tendenz, nicht mehr ausreicht, wird mit der Planung eines Anbaus begonnen.

Zur Abteilung der Jugendfeuerwehr gehörten unter der Leitung von Uwe Schulz, 11 jugendliche mit einem Durchschnittsalter von 11 Jahren. Durch eine Förderung, konnte der Jugendfeuerwehr ein Fahrzeug (Ford Transit) beschafft werden. Die Beklebung des Fahrzeuges wurde durch die Firma Hertel und Weichert gesponsert.

Bürgermeister Dieter Greysinger bedankte sich für das Engagement bei dem Kameradinnen und Kameraden. Er sicherte die Unterstützung der Stadtverwaltung sowie der Stadträte zu. Man wird weiter in die Technik, Gerätehäuser und Einsatzausrüstung investieren.

Michael Tatz sprach es an, das die Gewalt gegen Einsatzkräfte (Rettungsdienst, Polizei, THW, Feuerwehr) zum immer größeren Problem wird. Man wird sich gemeinsam mit Vertretern der Verbände und Ministerien treffen, um zeitnah eine Lösung zu erarbeiten.

Der Gemeindewehrleiter Sven Herklotz lobte die Einsatzbereitschaft der Kameraden und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit aller Ortswehren untereinander. Die Gemeindefeuerwehr Hainichen zählt in 6 Ortsfeuerwehren insgesamt 124 aktiven Kameraden.

Nach Auszeichnung und Beförderung, konnte der offizielle Teil beendet werden.

Auszeichnungen 2019: Max Brendecke (10 Jahre aktiver Dienst)

Beförderungen:

Jennifer Martens zur Hauptfeuerwehrfrau

Toni Mieck Hauptfeuerwehrmann

Nick Tauscher Hauptfeuerwehrmann

Oli Mende Hauptfeuerwehrmann

Felix Dittrich Hauptfeuerwehrmann

Philipp Claußnitzer Hauptfeuerwehrmann

Max Brendecke Löschmeister

Beim im Anschluss stattfindenden „gemütlichen Teil“, wurden bei einem kleinen Imbiss, nette Gespräche geführt und der Abend ruhig ausklingen gelassen.